Paintball Urlaub in der Schweiz

Donnerstag 5. April 2012 von TexterIn

Paintball immer beliebter

Paintball spielen ist ein Mannschaftssport. Zwei gegnerische Mannschaften beschießen sich mit Softair Pistolen, die Geleekugeln als Munition verwenden. Die verwendeten Geleekugeln sind mit Lebensmittelfarbe gefüllt und markieren den getroffenen Spieler. Wurde ein Spieler getroffen, hat er sofort das Spielfeld zu verlassen. Ein Spiel dauert in der Regel 4 Stunden. Anfänger sollten mit 1 – 2 Stunden Spielzeit beginnen.

SporteventsDas Mindestalter von Paintballspielern liegt in Deutschland bei 18 Jahren. In der Schweiz dürfen Jugendliche ab 14 in Begleitung der Eltern, ab 16 mit deren schriftlicher Erlaubnis, an Paintballspielen teilnehmen. Dieser Umstand lässt viele Paintballbegeisterte in Schweiz fahren, um diesem Hobby dort nachzukommen. In der Schweiz finden sich etliche Gelände, die speziell für Paintball genutzt werden. Paintballgelände müssen abgeschlossen sein und ausschließlich für Paintball genutzt werden. Paintball außerhalb dieser Grenzen zu spielen ist strengstens verboten. Eine Zuwiederhandlung wird hart bestraft, bis hin zur Freiheitsstrafe. Im Kanton Zürich ist das Paintballspielen seit 2008, mangels einer Erlaubnis, verboten. Dritte dürfen durch das Spiel nicht geschädigt werden. Auf Wildtiere muss Rücksicht genommen werden. Das Spielen ist daher nur auf extra ausgeschriebenen Flächen erlaubt.

Um gefahrlos Paintball spielen zu können, sollten sie sich eine Paintballausrüstung zulegen. Diese können sie in einem Softair Shop kaufen. Die Benutzung einer Paintballausrüstung ist dringend anzuraten, da die Geleegeschosse zu intensiven Blutergüssen führen können. Um die Verletzungsgefahr klein zu halten, werden Helme und andere Schutzkleidung getragen. Krawatten aus Neopren werden als Kehlkopfschutz verwendet. Außerhalb des Spielfeldes sind die Spieler verpflichtet, eine Laufsocke über dem Waffenlauf zu tragen. Diese Laufsocke soll Munition auffangen, die versehentlich abgefeuert wurde. Die Paintballpistolen werden mit Pressluft (CO2) betrieben. Komplettsets sind schon für unter 100 Euro zu kaufen, allerdings sollte auf Qualität geachtet werden.

Paintballspiele sind beliebte Gruppenveranstaltungen. Sie werden für Familien, Firmenausflüge, Geburtstage und Urlaube gebucht. Ausrüstungen sollten sich nur Spieler kaufen, die professionell spielen. Für Probespiele kann man Ausrüstungen leihen.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 5. April 2012 um 12:45:11 und abgelegt unter Reisen, Schweiz. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.