Mit dem Auto auf Reisen

Montag 21. Mai 2012 von TexterIn

So komfortabel und schnell die Anreise mit dem Flugzeug auch sein mag, die Anreise mit dem Auto steht dem in nichts nach. Auch wenn einige Stunden mehr eingeplant werden müssen, so kann man doch viel intensiver die Landschaft erleben. Durch gute Planung und einigen Vorbereitungen kann die Anreise per Auto zum Erlebnis werden.

Der Weg zum Ziel
AutobewertungIm Vorfeld einer Autoreise ist es wichtig, sich über die optimale Fahrtstrecke zu informieren. Hierzu eignen sich verschiedene Routenplaner, die man im Internet findet. Man sollte von vorneherein großzügige Pausen einplanen, um eine Übermüdung beim Fahren zu vermeiden. Bei großen Distanzen ist zu überlegen, die Strecke in zwei Etappen aufzuteilen und eine Übernachtung einzulegen. Hotels finden Sie günstig im Internet. Soll die Reise ins Ausland gehen, so ist es wichtig, sich über die Verkehrsregeln und auch über Mautpflichten zu informieren. Es schadet auch nicht, die Wörter für Benzin und Diesel vorab in die jeweilige Landessprache zu übersetzen. So vermeidet man böse Überraschungen beim Tanken.

Das Fahrzeug zum Ziel
Um sicher und ohne Panne an das Urlaubsziel zu gelangen, sollte man sein Fahrzeug genauer unter die Lupe nehmen. Ist das Wischwasser aufgefüllt und sind die Wischerblätter in Ordnung? Ist der Reifendruck dem Beladungszustand angepasst? Ist die Bremsanlage vorschriftsmäßig und ist die Batterie geladen? Um auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt es sich eine KFZ-Werkstatt aufzusuchen und einen „Urlaubscheck“ machen zu lassen.

Sicherlich kann eine Autoreise schon mal anstrengend und nervig sein. Jedoch kann man durch richtige Planung die meisten Stressfaktoren von Anfang an ausschalten. So wird die Anreise zu einer Zeit der Vorfreude auf die schönsten Tage im Jahr. Und ist man erst mal angekommen, so steht die volle Flexibilität und Mobilität des eigenen Autos Uhr zur Verfügung.

 

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 21. Mai 2012 um 16:59:03 und abgelegt unter Autos. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.