allgemeine-infos.de


Zypern beginnt mit dem Bau von Europas größtem Casino Resort

Freitag 22. Juni 2018 von TexterIn

Die Glücksspielbranche boomt, schreitet von einem Rekord zum nächsten und nun steht das nächste Highlight an. Bereits im vergangenen Jahr wurde es öffentlich, dass in Zypern der Bau von einem neuen Casino Resort bevorsteht. Hierbei handelt es sich um das größte Resort, dass es im Bereich Casinos in Europa gibt.

Seit Januar dieses Jahres sind auch erste Details bekannt geworden. Nicos Anastasiades ist Präsident von Zypern und gab die ersten richtigen Informationen preis. Das Resort soll eine Mischung aus Hotel- und Casino Komplex werden.

Zudem gab der Präsident weiterhin bekannt, dass die Kosten für das Resort bei etwa 550 Millionen Euro liegen werden. Eine durchaus beachtliche Summe, wodurch das Projekt zu dem größten in Europa wird.

 

Casino Resort wird vermutlich im Jahr 2022 vollendet sein

Das erste Mal bekannt, dass Zypern ein solches Projekt vorhat, wurde es im Jahr 2013. Seitdem unternimmt der Präsident in Kombination mit den zuständigen Personen alles, damit das Casino Resort auch erfolgreich gebaut wird.

Die zuständigen Personen hatten das Projekt im Anschluss ausgeschrieben und dabei konnte sich das Melco-CNS-Konsortium gegen die anderen durchsetzen. Dementsprechend ist das Unternehmen nun dafür verantwortlich, das Bauprojekt im Westen von Limassol zu planen und erfolgreich zu bauen.

Das Resort soll das neue Prunkstück Zyperns werden und den Bereich Tourismus auf der Insel enorm ankurbeln. Sobald das Projekt abgeschlossen ist, werden in etwa 300.000 Besucher. Außerdem haben sich die staatlichen Stellen darauf verständigt, dass mehr als 10.000 neue Jobs dadurch entstehen sollen. Neue Jobs entstehen auch in einem anderen Bereich. Online Casinos sind ebenfalls beliebt, so zum Beispiel Quasar Gaming. Es gibt viele neue Anbieter, wodurch ebenfalls neue Arbeitsplätze benötigt werden.

 

Das Design und weitere Infos rund um das Projekt

Das Design des Casino Resort soll den umliegenden Gebäuden entsprechen. Das Projekt ist tatsächlich enorm facettenreich, denn neben dem Hotel und dem angesprochenen Casino Resort, sollen auch weitere Extras in das Projekt integriert werden.

So soll es enorm große Parkanlagen und weitläufige Wege geben. Dadurch sollen die Touristen das Gefühl bekommen, sich auch an der Natur aufhalten zu können. Im Bereich Entspannung wird es ebenfalls einige nette Extras geben.

So soll es einen großzügigen Pool-Bereich, drei Ballsäle und sogar ein Amphitheater geben. Mit dem Resort möchten die Macher den Tourismus in Zypern ankurbeln und eine Anlaufstelle für die Glücksspiel-Fans bieten. Die Intention dahinter ist klar. Das Land möchte sich mit dem Projekt auf ein Niveau mit Las Vegas stellen. Ein Unterfangen was auch wegen der guten Lage durchaus gelingen kann.

 

Große Investoren und Partner unterstützen den Bau

Das angesprochene Konsortium setzt sich aus der Melco Resorts & Entertainment und Cyprus Phassouri Limited zusammen. Nach den aktuell bekannten Zahlen soll das Resort pro Jahr mehr als 700 Millionen einnehmen. Diese Summe ist enorm, denn der Wert entspricht vier Prozent vom Bruttoinlandsprodukt.

Ein Vorteil des Casino Resorts ist auch das Klima auf der Insel. So herrschen in Zypern durchweg enorm gute Wetterbedingungen, sodass Touristen während jeder Jahreszeit dorthin können.

Doch bis das Resort fertig ist, wird es noch ein wenig dauern. Das Ende der Bauzeit soll im Jahr 2022 liegen. Bis dahin wird es ein Main Casino in Limassol und weitere Angebote in Nikosia, Famagusta, Paphos und Larnaca geben.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 22. Juni 2018 um 10:26:09 und abgelegt unter Allgemein, Zypern. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.