So bekommt man Zuhause ein Urlaubsfeeling

Dienstag 17. Juli 2012 von TexterIn

Wer kennt das nicht, der Urlaub ist vorbei, aber die schönen Stunden sollen mit in den Alltag genommen werden. Es ist gar nicht so schwer, sich Zuhause ein wenig Urlaubsfeeling zu schaffen. Dies gelingt meist schon mit kleinen Mitteln.

So kann das Schlafzimmer zum Beispiel in ein maritimes Zimmer umgewandelt werden. Wer hierzu auch ein neues Bett benötigt, kann dieses auf verschiedenen Webseiten einfach bestellen oder ein Möbelhaus besuchen. Denn ein Rattanbett unterstreicht das maritime Flair des Schlafzimmers. Zusätzlich zu diesem neuen Bett wird eine Wand in einem maritimen Blau gestrichen. Wer mag, kann auch zusätzlich weiße Streifen auf der blauen Wand anbringen. Passende neue Vorhänge und einen Überwurf in Blau-Weiß geben den letzten Kick. Zum Schluss muss natürlich noch dekoriert werden. Wer vom letzten Strandbesuch Muscheln und Steine mit gebracht hat, kann diese in vorher bemalte Holzkisten legen und auf den Nachttischen drappieren. Ein Bild von einem Schiff rundet die Sache sodann ab und das Urlaubsfeeling im Schlafzimmer kann beginnen.

Genauso können aber auch die anderen Zimmer umdekoriert werden. Auf dem Wohnzimmertisch findet eine hübsche Glasschale Platz, in die viele Muscheln und Steine vom letzten Strandspaziergang passen. In die Mitte wird eine bunte Stumpenkerze gestellt. Eine Collage der schönsten Urlaubsfotos an der Wand verleitet zum Träumen.

In der Küche kann das Mittelmeerfeeling bewahrt werden, indem auf der Fensterbank, oder wenn keine vorhanden ist, auf einem Holztisch vor dem Küchenfenster viele Küchenkräuter gezogen werden. So bringen Rosmarin, Lavendel, Thymian und Basilikum oder Oregano den Duft der Mittelmeerküche ins eigene Zuhause. Ebenfalls kann hier ein Zitronenbäumchen in einer Ecke der Küche viel bewirken und die Sonne des Urlaubs nach Hause holen. Eine gelb/weiße Tischdecke auf dem Küchentisch und passende Stuhlkissen werden sodann erst gar keinen Herbst- und Winterblues aufkommen lassen.

Dieser Beitrag wurde erstellt am Dienstag 17. Juli 2012 um 22:47:11 und abgelegt unter Allgemein. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Kommentare und Pings sind derzeit nicht erlaubt.

Kommentare sind geschlossen.